Erasmus-Programm

Erasmus Plus (Bildungsprogramm der EU)

Das Institut für Linguistik unterhält Erasmus-Kooperationen mit dem Trinity College in Dublin (Irland), mit der Universität Pompeu Fabra in Barcelona (Spanien), der Universität Nantes (Frankreich), der Universität Trento (Italien), der University of Oslo (Norwegen) und mit der Radboud Universität Nijmegen (Niederlande).

Wir organisieren Austauschmöglichkeiten für Lehramts-, BA- oder MA-Studierende in den Fächern Linguistik, Germanistik/Deutsch, Niederlandistik (Niederlande), Skandinavistik (Norwegen), Allgemeine Sprachwissenschaft und Romanistik (Spanien, Italien, Frankreich) und Informatik.
 
 

Dokumente für Erasmus-Studierende:

 

Deutsch im Studium:

Kurse und Beratung zu Deutsch als fremder Wissenschaftssprache für internationale Studierende Sommersemester 2022:


Generelle Informationen:

Das International Office bietet eine ganze Reihe von Informationsveranstaltungen und Sprechstunden an: Studium im Ausland. Insbesondere gibt es jedes Jahr Anfang November einen Informationstag (International Day).

Ansprechpartnerin:

Cécile Meier
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Raum IG 4.311


Anmeldefrist:

Die Anmeldefrist für die Teilnahme am Erasmus Plus Programm für das nächste akademische Jahr (jeweils ab Herbst) ist jeweils der 1. Februar. Eine Online-Anmeldung bis zu diesem Datum ist unbedingt erforderlich.


Voraussetzungen:

Sprachnachweise sollten für das Gastland (und/oder Englisch) mindestens auf dem Level B2, besser C1 (attestiert und nicht älter als 2 Jahre) vorliegen:

  • Barcelona: Spanisch bzw. Katalanisch
  • Nantes: Französisch
  • Nijmegen: Niederländisch
  • Dublin: Irisch
  • Trento: Italienisch
  • Oslo: Norwegisch

Falls nur Englisch nachgewiesen wird, können keine Kurse in der Landessprache besucht werden.

Erste Informationen zum Bildungsprogramm (Bewerbungsmodalitäten, Fristen etc.) findet man hier.